Licht für heute und morgen

4

Beim Tag der offenen Tür während der LichtRouten 2013 öffnete das DIAL auch sein Labor. Forto: Jakob Salzmann

 

Licht für heute und morgen – damit befassen sich die Mitarbeiter des Deutschen Instituts für angewandte Lichttechnik (DIAL). Im Januar dieses Jahres hat das DIAL seinen neuen Standort an der Bahnhofsallee in Lüdenscheid bezogen. Am Dienstag, 29. Oktober, stellen Mitarbeiter des DIAL das hochautomatisierte Gebäude vor.

Ab 17 Uhr erfahren die Besucher mehr über technische Details, die Umsetzung der Pläne zum Neubau bis zur Inbetriebnahme und einiges über die weitere Optimierung der Gebäudetechnik. Alle Interessenten sind zu dieser Veranstaltung unter dem Titel „DIAL informiert“ willkommen.

Seit 1989

Die DIAL GmbH wurde 1989 gegründet. Ziel des Unternehmens ist es, lichttechnisches know how anwendungsorientiert zu behandeln. Aus dieser Motivation heraus wurde DIAL ins Leben gerufen. Gesellschafter der GmbH sind zu 65 Prozent die Trägergesellschaft DIAL e. V. und zu 35 Prozent die EGC GmbH.

Am freien Markt durchgesetzt

Die DIAL GmbH ist ein Dienstleister, der mit einem hoch motivierten Team aus Ingenieuren, Architekten, Technikern und Kaufleuten die Infrastruktur für die Erreichung der gesteckten Ziele bereitstellt. Das DIAL arbeitet kostendeckend. Da sich somit alle Aktivitäten am freien Markt durchsetzen müssen, ist sichergestellt, dass das Angebot sich eng an den Bedürfnissen der Kunden ausrichtet.

Beleuchtung und Wohlbefinden

Im DIAL wird Licht systematisch geplant. Ökonomisch und ergonomisch. Das Institut will Verständnis wecken für die Tatsache, dass die Art der Beleuchtung das Wohlbefinden des Menschen ganz entscheidend beeinflusst. Trainings und Workshops im DIAL geben dieses Wissen weiter. Zu den DIAL-Kunden zählen Architekten, Licht- und Elektroplaner.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.