Die Liebe zur blauen Stunde

Ausstellung Rolf Rutzen (6)

Thorsten Haering vom Vorstand der Sparkasse Lüdenscheid zeigte sich von den Bildern beeindruckt. Foto: Wolfgang Teipel

 

 

Ausstellung Rolf Rutzen (3) Neu

Rolf Rutzen erklärt an einem Foto des Homertturms, wie zeitaufwändig Nachtaufnahmen sein können. Foto: Wolfgang Teipel

Wolfgang Teipel

Fotografen lieben die blaue Stunde. Die Phase zwischen Dämmerung und Sonnenuntergang mildert die Kontraste zwischen hell und dunkel ab.

Reizvolle Stimmung

Wer dann fotografiert, verleiht seinen Bildern eine ausgesprochen reizvolle Stimmung. Der Lüdenscheider Fotograf Rolf Rutzen hat die blaue Stunde während der Lichtrouten 2013 genutzt, um die besondere Stimmung während des Festivals für Licht in Kunst und Architektur einzufangen.  Bis zum 22. November sind 28 seiner Bilder im Kundenzentrum der Sparkasse Lüdenscheid zu sehen.

Jeden Abend unterwegs

„Ich war jeden Abend unterwegs“, sagt Rolf Rutzen. Klar, die blaue Stunde verfliegt im Nu und so schaffte er pro Abend maximal zwei der Außeninstallationen im Stadtgebiet.

„Stadt des Lichts – Lichter der Stadt“ so heißt die Schau, weil auch Aufnahmen zu sehen sind, die außerhalb der Lichtrouten 2013 entstanden sind. Die Hochkontrastbilder (HDR), die große Helligkeitsunterschiede sehr detailiert wiedergeben, beeindruckten bei einem kurzen Rundgang auch Markus Hacke und Thorsten Haering vom Vorstand der Sparkasse Lüdenscheid.

Rutzen-Bilder im Sparkassen-Kalender

Rolf Rutzen hat sich in Lüdenscheid und Umgebung seit vielen Jahren einen Namen gemacht. Unter anderem veröffentlichte er einen Bildband über die Bergstadt. In diesem Jahr nutzt die Sparkasse Aufnahmen von Rolf Rutzen zur Gestaltung ihres Bildkalenders. Er ist ab sofort in allen Geschäftsstellen kostenlos erhältlich.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden den Fotografen Rolf Rutzen näher bringen könnten“, sagten Hacke und Haering bei der Eröffnung der Ausstellung. In der Sparkassen-Zentrale am Sauerfeld ist eine weitere Arbeit des Lüdenscheider Lichtbildners erhältlich. Rutzen hat ein großformatiges Poster mit Aufnahmen von den Lichtrouten 2013 produziert. Es kostet vier Euro. Das Poster ist außerdem im Bürgerbüro im Lüdenscheider Rathaus zu erhalten.

Blogger-Kollegen:

www.sesekegefluester.de

www.nordstadtblogger.de

www.rundblick-unna.de

bergkamen-infoblog.de

Tödlicher-Spätsommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.