Archiv für April 26, 2015

Zusammenspiel von Form und Farbe am Turm der Phänomenta

Phänomenta

Ein Blick ins Innere des Turms, der das Foucault’sche Pendel aufnehmen wird.

Lüdenscheid. Der Phänomenta-Turm in Lüdenscheid ist ein monumentales Exponat aus 150 Tonnen Stahl und rund 900 Quadratmeter Kunststoffmembran. Dennoch wirkt er auf eine besondere Weise filigran, insbesondere wenn er von innen beleuchtet wird.

Dieses Schauspiel boten die Phänomenta-Verantwortlichen wenige Tage vor der Phänomenta-Preview der interessierten Öffentlichkeit. Am Freitag, 24. April, leuchtete der Turm – ein fantastisches Zusammenspiel von Form und Farbe. Dazu kam Musik der Kiersper Rawa Bluesband (Peter Szczyrba, Gesang, Harp und Gitarre, Michael Weiss, Gesang und Gitarre, Sven leise, Bass und Gesang sowie Andreas Smyrek, Schlagzeug). Verstärkt wurde die Band durch Gastmusiker Martin Bärwolf (Gitarre). Weiterlesen