Archiv für Januar 26, 2017

Internationaler Lichtkunstpreis: Favoriten stehen fest

John Jaspers, Direktor des Zentrums für Internationale Lichtkunst Unna (vor der Installation des Künstlers Joseph Kosuth). Foto: www.frankvinken.com

John Jaspers, Direktor des Zentrums für Internationale Lichtkunst Unna (vor der Installation des Künstlers Joseph Kosuth). Foto: www.frankvinken.com

Am 21. April 2017 wird der Gewinner des International Light Art Award (ILAA) bekannt gegeben. Anlässlich dieses mit 10.000 € dotierten Preises findet im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna eine festliche Verleihung statt. Rund 300 Konzepte aus über 40 Ländern wurden eingereicht und von einer international besetzten Fachjury unter dem Vorsitz von Keith Sonnier begutachtet. Als Finalisten wurden Tilman Küntzel (D), Satoru Tamura (J) sowie das Duo Vroegop/Schoonveld (NL) ausgewählt, deren speziell für das Museum angefertigten Arbeiten am selben Abend das erste Mal vor Publikum gezeigt werden. Weiterlesen

Insta rüstet 2000 Lichtfelder im Düsseldorfer Kunstpalast um

Insta hat 2000 Lichtfelder im Düsseldorfer Kunstpalast umgerüstet. Foto: Johannes Roloff

Insta hat 2000 Lichtfelder im Düsseldorfer Kunstpalast umgerüstet. Foto: Johannes Roloff

Lüdenscheid. Seit dem Umbau durch den Architekten Oswald Mathias Ungers und der anschließenden Inbetriebnahme im Jahre 2001 verfügt der Gebäudekomplex der Stiftung Museum Kunstpalast in Düsseldorf über vier große Ausstellungssäle sowie ein Foyer.

In allen Räumlichkeiten wird die primäre Beleuchtung mittels decken- und wandbündiger, hinterleuchteter Lichtfelder erzielt, welche in Gruppen von jeweils vier Einzelfeldern in quadratischer Anordnung und einem Raster von 80×80 cm in das architektonische Raum-Raster integriert sind. Im Rahmen der Sanierung und einer internationalen Ausschreibung erhielt das Lüdenscheider Unternehmen Insta den Auftrag, insgesamt 2000 dieser Lichtfelder umzurüsten. Weiterlesen

“Lux Helsinki”: Strahlendes Licht bei eisigen Temperaturen

Die Fassaden des Rathauses, der schwedischen Botschaft, dem Obersten Gericht und dem Präsidentenpalast direkt am Meer werden beleuchtet. Foto: conceptual image

Die Fassaden des Rathauses, der schwedischen Botschaft, dem Obersten Gericht und dem Präsidentenpalast direkt am Meer werden beleuchtet. Foto: conceptual image

Lux Helsinki – ein Lichtfestival im hohen Norden bei eisigen Temperaturen: In diesem Jahr findet es zum neunten Mal statt und zwar vom 5. bis 9. Januar. Veranstalter ist die Stadt Helsinki. Lux Helsinki beleuchtet historische Gebäude und dunkle Höfe, führt die Festivalbesucher in die idyllischen Viertel des Bezirks Kruununhaka. Im Mittelpunkt des Festivals steht die Kathedrale von Helsinki, die auf allen vier Seiten beleuchtet wird. Die Lichtinstallationen sind täglich zwischen 17 und 22 Uhr zu sehen.

Kompakte Route

Die kompakte Route ermöglicht es, Restaurants, Cafés und städtische Kultur neben den Lichtinstallationen zu genießen. Weiterlesen