Warsteiner Elementarium – eine Super Show

 

Milliarden Wassertropfen und Lasertechnik ergeben eine Super-Show. Foto: Martin Büdenbender

Milliarden Wassertropfen und Lasertechnik ergeben eine Super-Show. Foto: Martin Büdenbender

Milliarden Tropfen, mal kraftvoll und mal anmutig, angetrieben von einem gigantischen Pumpwerk. Als Kunstwerk vereinigt mit Lasertechnik und Feuersäulen zog das WARSTEINER Elementarium vom 28. bis 30. April im Sauerlandpark Hemer tausende Besucher in seinen Bann. Vom 4. bis 7. Mai ist die Show erneut zu sehen. Dann präsentiert der Sauerlandpark erneut die Kraft, die Stärke und die Filigranität des Wassers, eingebettet in eine neue Show, kreiert vom Regisseur des Premierenjahres, Mario Koss.

Warsteiner Elementarium im Sauerlandpark Hemer

Foto: Martin Büdenbender

Nach der ´Geschichte der Elemente` steht das neue WARSTEINER Elementarium in diesem Jahr unter dem Titel: ´Destination Welt | Eine Reise durch die sieben Kontinente`.

Faszinierende Einblicke in die Natur, die Metropolen und die Schönheit der Erdteile werden auf einem noch größeren Waterscreen visualisiert. Der Eventabend mit zwei Showblöcken à 25 Minuten wird aber auch zur musikalischen Reise durch Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, Asien, die Antarktis und Australien. „Ethno, Pop, Rock oder die Laute der Pinguine auf dem Eis. Die Zusammenstellung der Hits ist abgeschlossen, alle Besucher dürfen sich auf eine Entertainment- und Infotainment-Show freuen, die extra für den Sauerlandpark zusammengestellt worden ist“, berichtet Koss.

Technik aus Österreich

Um das WARSTEINER Elementarium auch technisch noch besser umsetzen zu können, das heißt noch gigantischere Fontänen, Shooter, Streams und Düsen einsetzen zu können, hat man den in Europa bekanntesten Anbieter für derartige Projekte, das österreichische Unternehmen ´Consortium Eventtechnik` aus Wien mit der Umsetzung beauftragt. Sie bringen die Shows auch dorthin, wo kein natürliches Gewässer vorhanden ist, kombinieren in Hemer zwei 22 Meter x 5 Meter große Wasserbecken von einem Meter Tiefe mit Wassertechnik, die auf unterschiedlichen Ebenen eingepasst werden. Dazu kombiniert man geballtes Laserlicht, taktgenau programmiert mit einem riesigen Hydro-Screen, perfekt inszenierten Flammenstößen und dem Spiel des Wassers, gesteuert aus Hochdüsen, Rotationsstrahlern und vielem mehr, die Wasser bis in eine Höhe von 35 Metern schießen lassen.

Wasserorgel mit 350 Düsen

Zusätzlich investiert wurde in vier Laseranlagen, weitere Flammenprojektoren, mehr Lichttechnik und eine gigantische Wasserorgel, die allein aus 350 Düsen besteht. Je nach Eintritt der Dämmerung beginnt die eigentliche Show ca. gegen 21:15 Uhr (Einlass ab 19 Uhr).

Nummerierte Sitzplatztickets gibt es zum Preis von 12,90 Euro, Kinder zwischen 7 und 17 Jahren zahlen 9,90 Euro. Stehplatzkarten sind für Erwachsene zum Preis von 9,90 Euro und für Kinder (7 bis 17 Jahren) für 4,90 Euro jeweils inkl. aller Steuern und Gebühren zu bekommen. Karten sind nur noch im Ticket-Shop des Sauerlandparks zu erhalten.

Öffnungszeiten des Ticketshops

Montags bis freitags 10 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr

Samstags 10 bis 13 Uhr

Sonntags geschlossen

Warsteiner Elementarium im Sauerlandpark Hemer

Foto: Martin Büdenbender

Tel.: 02372 / 55 16 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.