Lichtrouten: Im April Startschuss für die Assistenzen

Lichtrouten-Impression aus dem Jahr 2013. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Anlässlich des Lüdenscheider Stadtjubiläums finden vom 28. September bis zum 7. Oktober 2018 die nächsten LICHTROUTEN statt. An ausgewählten Orten der Innenstadt zeigen internationale Künstlerinnen und Künstler zeitgenössische Kunst, die physikalisches Licht als Material oder Medium nutzt. Erwartet werden tausende Besucherinnen und Besucher, die das Lüdenscheider Ausstellungsprojekt in den letzten 15 Jahren schätzen gelernt haben. Seit der Gründung der LICHTROUTEN 2002 ist dies die 8. Edition des Internationalen Kunstprojektes. Die LICHTROUTEN gehörten neben LUX Helsinki und FETES DES LUMIERES Lyon zu den ersten Lichtkunstfestivals, die sich erfolgreich international positionieren konnten.

Assistenzen begleiten die Produktion

Fester Bestandteil des LICHTROUTEN Teams sind seit 2002 die LICHTROUTEN Assistenzen. Sie sind die ersten, die das Programm kennen, die Künstlerinnen und Künstler treffen und die die Produktion der LICHTROUTEN begleiten.

2013 waren viele fleißige Lichtrouten-Assistenzen am Start. Foto: Wolfgang Teipel

Um sich auf das Publikum einstellen zu können, beschäftigen sich die LICHTROUTEN Assistenzen in der Vorbereitung mit kollektiven Formen des Sehens, Erfahrens und Verhandelns. An der Schnittstelle zwischen Standort und Kunstwerk, Künstlerinnen, Künstlern und Konzepten unterstützen die LICHTROUTEN Assistenzen die Besucherinnen und Besucher in der Begegnung mit der Kunst durch Zuhören und Fragen, durch Unterhaltungen und Begegnungen, durch gemeinsame Betrachtungen und Diskussionen.

Thema Austausch im Mittelpunkt

Wichtiger Ankerpunkt sind dabei immer auch die Standorte und ihre Geschichte, die in die LICHTROUTEN Projekte eingewoben werden. 2018 beschäftigen sich die LICHTROUTEN Assistenzen insbesondere mit Lüdenscheid als internationaler Stadt, denn sowohl im Ausstellungs- wie im Vermittlungsprogramm der LICHTROUTEN 2018 steht der internationale, interkulturelle und interreligiöse Austausch im Mittelpunkt.

Während der LICHTROUTEN sind sie es die LICHTROUTEN Assistenzen, die an allen Standorten zu finden sind, um Auskunft zu geben, um über Hintergründe und Konzepte der Kunstwerke zu sprechen oder um von den Erfahrungen mit den Künstlerinnen und Künstlern zu erzählen.

Es werden noch Freiwillige gesucht

Dazu werden jetzt Freiwillige gesucht, die mit Interesse und Engagement die Publikumsbetreuung übernehmen wollen. Die Interessierten werden mit einer Reihe von Workshops auf diese Tätigkeit vorbereitet.

Kuratorin Bettina Pelz.

Die Workshops werden von Bettina Pelz und Tom Groll, der künstlerischen Leitung der LICHTROUTEN sowie ausgewählten Expertinnen und Experten vorbreitet. Sie bereiten darauf vor, während der LICHTROUTEN als Publikums-Assistenz an einem Standort eingesetzt zu werden oder um Führungen zu machen.

Die Teilnahme an allen Workshops ist kostenlos, eine Vergütung für die Beteiligung als Publikums-Assistenz oder als Kunstvermittler bei den Führungen ist nicht vorgesehen.

Interessierte melden sich bitte bei Katja Schlorff beim Lüdenscheider Stadtmarketing: T +49 2351 9746923, E ks@luedenscheider-stadtmarketing.de

 

Tom Groll

Vom 8. bis 15. November in Eindhoven: Tom Groll

Die Termine im Überblick

Die Vorbereitungstermine finden immer donnerstags von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Phänomenta statt.

  1. April
    _ Einführung Lichtrouten 2018
    _ Grundlagen Licht in der Bildenden Kunst
    3. Mai
    _ Einführung Lüdenscheid International
    _ Vorstellung der Künstlerinnen und Künstler
    7. Juni
    _ Einführung in die Stadtgeschichte
    _ Vorstellung der Standorte
    5. Juli
    _ Einführung in die Kunstvermittlung
    _ Vorstellung der Technik

Während der Sommerferien vom 16. Juli bis zum 28. August 2018 gibt es eine längere Pause.

  1. September
    _ Training: Reden über Kunst
    _ Update: Die LICHTROUTEN Kunstwerke
    19. September
    _ Training: Reden über Stadtgeschichte
    _ Update: Die LICHTROUTEN Standorte

Während der Produktionszeit der LICHTROUTEN wird dann das Programm dichter:

  1. September
    _ Gemeinsamer Rundgang
    27. September
    _ Generalprobe
    28. September, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    _ Kurzvorträge aller Künstlerinnen und Künstler

Für diejenigen, die interessiert sind, Führungen zu übernehmen, gibt es zwei zusätzliche Termine:

  1. Juli
    _ Entwicklung der Cluster der Routen
    _ Training für Führungen
    14. September
    _ Entwicklung der Routen
    _ Training für Führungen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.