Luna lässt Leeuwarden leuchten

Foto: friesland.nl

Am  22., 23. und 24. November werden Künstler und Designer aus dem In- und Ausland in der niederländischen Stadt Leeuwarden an unerwarteten Orten in der Innenstadt mit Licht, Klang und Experimenten überraschen. Bei der  Leeuwarden Urban Night Adventure (LUNA) können Besucher jede Menge Film-, Licht- und Klangkunst erleben.

Magisch beleuchtete Gebäude, Video-Mappings an der Fassade eines monumentalen Gebäudes oder am Kai eines Kanals, bemerkenswerte elektronische Installationen locken auf Plätze und in Gassen, die normalerweise unentdeckt bleiben würden. Auf den großen Plätzen der Stadt und an einigen anderen überraschenden Orten kann man fesselnde Projektionen, herausfordernde und mitreißende Klangexperimente und eine Reihe von interaktiven Werken genießen, bei denen der Besucher selbst das künstlerische Ergebnis beeinflussen kann.

Fest für die Sinne

LUNA ist ein Fest für die Sinne, kostenlos für alle, eine aufregende Suche für Passanten und Kenner.

Der erfolgreiche LUNA-Pilot war 2016: 15 Künstler machten Leeuwarden für drei Tage zu einer magischen Stadt. Das Lichtfestival zog rund 45.000 Menschen in die Stadt.

Magische Landschaft von Robert Sochacki

Neben anderen Künstlern ist Robert Sochacki (PL) Teil der LUNA 2018. Sochacki verwandelt den Gouverneursplein in eine magische Landschaft mit fantasievollen und farbenfrohen Geschichten und besonderen Klängen, die er in der unmittelbaren Umgebung aufnimmt und mit seiner endlosen Bildersammlung auf der Netzhaut mischt.

„My Grandmother“ an der Erlöserkirche. Foto: Martin Büdenbender

In Lüdenscheid begeisterte Robert Sochacki das Publikum mit bei den Lüdenscheider LichtRouten 2018 seiner Installation „My Grandmother“ auf der ehrwürdigen Erlöserkirche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.