„Lichtblicke“: Botschaften auf der Fassade von Schloss Bellevue

Detlef Hartung und Georg Trenz. Foto: www.hartung-trenz.de

Vom 15. bis 17. Dezember lässt Bundespräsident Steinmeier das Schloss Bellevue als künstlerischen „Lichtblick“ erstrahlen. Mit der Lichtprojektion möchte er am Ende dieses besonderen, durch die Corona-Pandemie geprägten Jahres ein Zeichen der Ermutigung und des Zusammenhalts setzen. Die künstlerische Gestaltung der Lichtprojektion übernimmt das Duo Hartung | Trenz, das sich seit über 20 Jahren mit dem Verhältnis von Licht, Raum und Sprache beschäftigt.

2019 wurden Detlef Hartung und Georg Trenz mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis in der Kategorie „Lichtkunst“ für das Projekt „Dona Nobis Pacem“ auf dem Kölner Dom ausgezeichnet.

2013 war eine der beeindruckenden Installationen von Hartung und Trenz auf dem Allen-Haus am Sternplatz zu sehen. Foto: Archiv/lichtstadt-luedenscheid.de

Die beiden Medienkünstler sind seit Jahren international unterwegs. 2013 machten sie bei den Lüdenscheider Lichtrouten Station und beeindruckten das Publikum mit ihrer Projektion auf das Allen-Haus am Sternplatz.

„Wir würden uns freuen, wenn ihr mitmacht und mit uns gemeinsam dieses schöne Ereignis gestaltet“, sagen Detlef Hartung und Georg Trenz.

Die Aktion ist vom 15. bis 17. Dezember jeweils von 16.30 bis 22 Uhr im Livestream zu sehen. https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2020/12/201201-Lichtblick.html

Bundespräsident Frank Walter Steinmeier sagt zu dem Projekt: „Ich möchte wissen, was Sie bewegt und Ihnen auf dem Herzen liegt. Und trotz aller Ungewissheit, die Corona mit sich bringt: Was wünschen Sie sich für unsere Gesellschaft? Was sind Ihre Hoffnungen für die Zukunft? Lassen Sie uns Ihre Wünsche und Hoffnungen, Ihre Lichtblicke vor Weihnachten mit anderen teilen und gemeinsam auf der Fassade von Schloss Bellevue zum Leuchten bringen.“

Wer eine Botschaft an das Projekt „Lichtblicke“ senden will, kann sich beteiligen. Hier geht es zur Teilnahme…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.