„HELLWEG meets Niederlande“ – 5. Nacht der Lichtkunst in Westfalen am 30. Oktober

Hellweg

Lünen, Fußgängerzone, Brücke Lange Straße

Die Region zwischen Unna, Bergkamen, Hamm und Ahlen, Soest und Lippstadt verfügt über eine Vielzahl von herausragenden Lichtkunstwerken im öffentlichen Raum, die im Rahmen des Projektes HELLWEG – ein LICHTWEG entstanden sind. Als besondere Kunstaktion widmet sich der Verein HELLWEG – ein LICHTWEG e.V. nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren, erneut in einer langen Nacht dem Thema Lichtkunst im öffentlichen Raum. Erweitert wird das Programm-Spektrum der bereits existierenden 44 Installationen um Gastbeiträge Niederländischer Lichtkünstler*innen sowie einem Licht-Parcours in Unnas Innenstadt, Dutch (de)Light.

Hellweg meets Niederlande

Unter dem Thema „HELLWEG meets Niederlande“ haben sich niederländische Lichtkünstler*innen mit den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort auseinandergesetzt oder sind in einen künstlerischen Dialog mit einem bereits vorhandenen Werk getreten.

Das Ergebnis sind temporäre Installationen, die erstmalig am 30.10.2021 zu sehen sein werden und für einen begrenzten Zeitraum in den jeweiligen Städten verbleiben.

Hellweg

Die Fibonacci-Reihe von Mario Merz am Schornstein der ehemaligen Lindenbrauerei in Unna. Foto: Werner Hannappell

Diese 5. Nacht der Lichtkunst versteht sich als Komplementär-Projekt zum Lichtparcours in Unna, Dutch (de) Light, der anlässlich des 20. Geburtstages des Zentrums für Internationale Lichtkunst vom 29.10. – 31.10.2021 in Unnas Innenstadt gezeigt wird. So wird für eine Nacht, den 30.10.2021, der Blick auf raumbezogene Lichtinstallationen um eine weitere Dimension erweitert.

Programmheft 5. Nacht der Lichtkunst

Schauraum für zeitgenössische Kunst

Die 5. Nacht der Lichtkunst setzt neben dem Erlebnis, die Lichtkunstregion HELLWEG – ein LICHTWEG als offenen Schauraum für zeitgenössische Lichtkunst mit Aktionen rund um die Lichtkunst zu erleben, auch auf die Neugierde und Mobilität der Besucherinnen, diese Region mit ihren Besonderheiten zu entdecken. Ein besonderer Reiz in dieser einzigartigen Nacht ist der künstlerische Dialog mit vorhandenen Werken im öffentlichen Raum und den neu geschaffenen temporären Werken der niederländischen Künstler*innen.

Die Nominierung der eingeladenen Künstler*innen aus den Niederlanden

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.