Tag Archiv für Kunstfreunde Lüdenscheid

19 500 Euro für die Galerie

Kunstverein

Die Städtische Galerie beherbergt zurzeit die Ausstellung „Kunst jetzt! Ida-Gerhardi-Förderpreis 2013“ (hier ein Werk von Janine Tobüren). Foto: Wolfgang Teipel

 

 

 Wolfgang Teipel

Der Verein Kunstfreunde Lüdenscheid setzt sich entschieden für die Vielfalt und die Freiheit in der Kunst ein. Oberstes Ziel ist dabei die Förderung der Städtischen Galerie. Bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch blickten die Kunstfreunde selbstbewusst auf das Jahr 2013. „Wir haben die Arbeit der Galerie in diesem Jahr mit 19500 Euro unterstützt“, sagte Schatzmeisterin Gerlinde Hille. „Das ist eine ganze Menge.“ Vor diesem Hintergrund sehen die Kunstfreunde, die sich 2009 gegründet haben und inzwischen 200 Mitglieder zählen, dem Jahr 2014 hoffnungsvoll entgegen.

Weitere Aktivitäten gesichert

Gerlinde Hille präsentierte der Versammlung den Kassenbericht. Er weist ein ansehnliches Finanzpolster auf. Es sichert weitere Aktivitäten des Vereins.

2. Vorsitzende Cornelia Amtenbrink-Gieß listete in ihrem Bericht eine Reihe von Aktivitäten auf, mit denen der Verein die Städtische Galerie in diesem Jahr unterstützt hat. Dazu zählte beispielsweise das Engagement bei der Foto-Doppelausstellung von Dirk Vogel und Petra Wittmar. Der Lüdenscheider Fotodesigner Dirk Vogel zeigte in seiner Schau „Gesichter einer friedlichen Revolution“ Mutmacher aus der ehemaligen DDR. Petra Wittmar dokumentierte mit ihren Bildern das Leben im 8000-Seelen-Ort Medebach.

Künstler-Schicksale während der NS-Zeit

Noch in diesem Jahr solle die Entwicklung der Dauerausstellung abgeschlossen werden, berichtete Kunstfreunde-Geschäftsführerin und Galerieleiterin Dr. Susanne Conzen. Seit 18. Oktober beherberge die Galerie die Ausstellung „Kunst jetzt!“ Sie zeigt anlässlich der Verleihung des Ida-Gerhardi-Förderpreises 2013 die Werke von 14 Künstlerinnen und Künstlern sowie das preisgekrönte Werk von Gesine Grundmann. Vom 28. Februar bis 18. Mai wird die Ausstellung „Anpassung – Überleben – Widerstand“ zu sehen sein. Diese Schau, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe durch sein Verbandsgebiet schickt, schildert das Schicksal von Künstlern in der Zeit des Nationalsozialismus.

Schätze aus dem Fundus

Dr. Susanne Conzen möchte außerdem Schätze aus dem Fundus der Städtischen Galerie ans Licht holen. Dazu zählen beispielsweise aufwendig restaurierte Grafiken, die ausgestellt werden könnten.

Vorstand weitere zwei Jahre im Amt

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden Vorstand und Beisitzer bestätigt. Für die Dauer von zwei Jahren besteht der Vorstand aus Prof. Dr. Eckhart Böhm (1. Vorsitzender), Cornelia Amtenbrink-Gieß (2. Vorsitzende), Gerlinde Hille (Kassenwartin) sowie den Beisitzern Klaus Crummenerl, Arnd Fiedler, Kurt Kornmann, Carola Kosche und Klaus Steinweg.

Mitglied werden: Einzelmitgliedschaft (Jahresmindestbeitrag 20 Euro), und Familienmitgliedschaft (Jahresmindestbeitrag 30 Euro) sind möglich. Auch juristische Personen (Jahresmindestbeitrag 100 Euro) können dem Verein beitreten. Interessenten erhalten Beitrittserklärungen in der Städtischen Galerie, Sauerfelder Straße 14 – 20. Die Beitrittserklärung kann auch im Internet unter www.kunstfreunde-luedenscheid.de heruntergeladen werden.

Blogger-Kollegen:

www.sesekegefluester.de

www.nordstadtblogger.de

www.rundblick-unna.de

bergkamen-infoblog.de

Tödlicher-Spätsommer