Letzte Gelegenheit für die Video-Projektion „Fundamental“

 

Foto: Wolfgang Teipel

Märkischer Kreis. (pmk). Nur noch bis Samstag (18. Dezember) läuft die großflächige Video-Projektion „Fundamental“ des Lichtkünstlers Tom Groll auf Burg Altena. Im oberen Burghof ist dieses Kunstwerk jeweils ab 17 Uhr zu sehen, ein Durchlauf dauert ca. 10 Minuten. Die Verschmelzung und Bewegung der auf den Pulverturm projektierten Bilder ist sogar am besten erfahrbar, wenn man mehrere Durchläufe hintereinander ansieht – so entsteht eine sinnliche Erfahrung aus Sound, Licht und Projektion.

„Ich bin begeistert, wenn ich die vielen Besucher auf der Burg sehe. Das zeigt uns, dass wir mit dieser Licht-Kunst viele Menschen erreichen und begeistern können“, freut sich der Fachdienstleiter für Kultur und Tourismus beim Märkischen Kreis, Detlef Krüger. „Diese Video-Projektion ist einmalig in unserer Burg und für unsere Region“.

Der Eintritt in den oberen Burghof ist frei. Geöffnet ist der Burghof am Freitag und Samstag jeweils bis 21 Uhr. Innerhalb der Öffnungszeiten der Museen Burg Altena gilt auch auf dem Burghof die 2G-Regel.

Wer selbst kreativ sein möchte, kann sich noch kurzfristig für den am Samstag stattfindenden Workshop zum Eisskulpturen-Schnitzen anmelden, es sind noch Restplätze frei. Unter fachkundiger Anleitung des Eiskünstlers Joachim Knorra können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren eigenen 17 Kilogramm-Eisblock in Kunstwerke verwandeln. Mehr Infos und Anmeldungen unter: www.maerkisches-sauerland.com
Die Architektur-Beleuchtung „Glanzlicht Burg Altena“ kann noch bis zum 2. Januar 2022 bewundert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.