Archiv für Lichtstadt

Soester Winterleuchten – die Stadt in anderem Licht entdecken

 

Leuchtkugeln vor St. Patrokli und St. Petri. Foto: presse-service.de

 

Vom 15. bis 23. Februar 2019 feiert eine neue Veranstaltung in Soest Premiere. Unter dem Titel „Winterleuchten“ präsentiert sich Soest einmal mehr von einer ganz besonders sehenswerten Seite. Wie könnte man schöner dem Winter den Kehraus bereiten und der Vorfreude auf den nahenden Frühling Ausdruck verleihen? Schließlich ist die noch „dunkle Jahreszeit“ die Zeit der Lichter und Kerzen und langen Nächte. Und damit der perfekte Partner für Illuminationen aller Art. Egal ob gemütlich, spannend, originell oder spektakulär ? Licht kann aus dem Bekannten und Gewohnten etwas Außergewöhnliches machen, vor allem an besonderen Orten und an diesen mangelt es in der historischen Soester Altstadt nun wirklich nicht.Vom 15. bis 23. Februar 2019 feiert eine neue Veranstaltung in Soest Premiere. Unter dem Titel „Winterleuchten“ präsentiert sich Soest einmal mehr von einer ganz besonders sehenswerten Seite. Weiterlesen

Unna zeigt ab 14. März Ausstellung „Neon delight“

Brigitte Kowanz: Infinity and Beyond, Neon, Spiegel: 80 cm x 190 cm x 19 cm Foto: Tobias Pilz

Das Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna präsentiert vom 14. März bis 16. August NEON DELIGHT. Die Ausstellung zeigt, wie Künstler von den 1960er Jahren bis heute Neon in ihren Arbeiten verwenden und wie das Material seinerseits die Kunst beeinflusst.

Dank der einzigartigen Räumlichkeiten des Museums entfalten die Lichtinstallationen eine neuartige, außergewöhnliche Wirkung.

Teilnehmende Künstler sind:
Tracey Emin (GB) ++ Jeppe Hein (DK) ++ Brigitte Kowanz (AT) ++ Mario Merz (IT) ++ François Morellet (FR) ++ Jan van Munster (NL) ++ Maurizio Nannucci (IT) ++ Bruce Nauman (US) ++ Bruno Peinado (FR) ++ Anselm Reyle (DE) ++ Keith Sonnier (US) ++ Olivia Steele (US) ++ Giny Vos (NL)

ZENTRUM FÜR INTERNATIONALE LICHTKUNST UNNA
Lindenplatz 1 | 59423 Unna | +49 2303 103751 | http://www.lichtkunst-unna.de

„world of lights“ gehören zur Tafelrunde der Licht-Designer

Wolfgang Flammersfeld vom Designer-Duo „world of lights“.

Von Freitag, 11.Oktober, bis Sonntag, 27. Oktober, ist der Sauerlandpark Hemer allabendlich beim Stadtwerke Hemer HerbstlichtGarten wunderschön illuminiert. Was die Besucher begeistert, weiß auch die Fachwelt zu schätzen: Die Väter der Veranstaltung, Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif von ´world of lights`, sind aktuelle Preisträger bei den Darc Awards, einem internationalen Lightning-Design-Preis.

Die Darc Awards Preisverleihung in London war für den aus dem Ruhrgebiet angereisten Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld eine neue und vor allem freudige Erfahrung. Erstmals hatte sich der Art Director mit seinem Partner Reinhard Hartleif beworben. Beide überzeugten mit ihrer Lichtkunst auf Anhieb. Weiterlesen

Jacqueline Hen gewinnt den International Light Art Award

Jacqueline Hen ist die Gewinnerin des International Light Art Awards. Foto: Frank Vinken

Der Gewinner des 3. International Light Art Award steht fest: JACQUELINE HEN (*1989, D) wurde von einer internationalen Fachjury gewählt und hat sich somit gegen mehr als 350 eingereichte Konzepte aus insgesamt 61 Ländern behaupten können. Weiterlesen

Wieder „Parkleuchten“ im Grugapark Essen

Foto: Grugapark Essen/M. Gülpen

 

Er leuchtet, er strahlt, er versetzt in Staunen: der Grugapark in Essen ist ab 1. Februar jeden Abend fantasievoll in Licht getaucht. Zahlreiche Scheinwerfer, Projektionen und Lichtobjekte machen den Park fünf Wochen lang zu einer Flaniermeile entlang des Lichtes: das „Parkleuchten“ ist wieder da.

Aufregend und abwechslungsreich ist ein abendlicher Spaziergang im Grugapark. Die Besucher flanieren von einem Lichtambiente zum nächsten.

Weiterlesen

Ingo Wendt: Künstler, Designer und Handwerker

Der Chronotop von Ingo Wendt im Turmzimmer vom St. Joseph und Medardus. Foto: Corvinius

 

Vom 17. Januar bis 10. März stellt der Künstler, Designer und Handwerker Ingo Wendt im Saarländischen Künstlerhaus in Saarbrücken aus. Mit „Chronotop“ war während der LichtRouten 2018 eine seine raungreifenden Arbeiten im Turmzimmer der Kirche St. Joseph und Medardus zu sehen.

Ingo Wendt setzt mit seinen Skulpturen oder großflächigen Projektionen ein Statement für die einfachen Dinge aus denen komplexe und vielschichtige künstlerische Ausdrucksformen entstehen können. Weiterlesen

International Light Award: Finalisten stehen fest

Die Nominierten für den International Light Art Award (ILAA) stehen fest. Fast 350 Einsendungen aus insgesamt 57 Ländern wurden im Rahmen der offenen Ausschreibung eingereicht. Der ILAA wird 2019 zum dritten Mal vom Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna und der innogy Stiftung verliehen.

Jacqueline Hen (Deutschland), Yasuhiro Chida (Japan) sowie das Duo Charlotte Dachroth & Ole Jeschonnek (Deutschland) wurden von der Fachjury für die Umsetzung ihrer eingereichten Konzepte ausgewählt. Nach Fertigstellung der raumgreifenden und ortsspezifischen Arbeiten tagt die Jury im Juni 2019 ein zweites Mal, um den Preisträger des ILAA zu ernennen. Weiterlesen

Luna lässt Leeuwarden leuchten

Foto: friesland.nl

Am  22., 23. und 24. November werden Künstler und Designer aus dem In- und Ausland in der niederländischen Stadt Leeuwarden an unerwarteten Orten in der Innenstadt mit Licht, Klang und Experimenten überraschen. Bei der  Leeuwarden Urban Night Adventure (LUNA) können Besucher jede Menge Film-, Licht- und Klangkunst erleben. Weiterlesen

Bei Bernhardi Roig ist Licht eine Wucht

Dieses Werk nennt Ruig „Practises to catch the time“. Foto: Bernhard Rot.

Das Lichtkunsxtzentrum Unna zeigt vom 24. November bis 14. April eine Ausstellung mit Werken von Bernhardi Roig. Sie trägt den Titel „Excess“. Bernardi Roig (Palma de Mallorca, 1965) ist einer der wichtigsten Künstler der gegenwärtigen spanischen Kunstszene. Sein Werk umfasst neben Skulpturen und Licht-Installationen auch Videos, Photographien und Zeichnungen. Charakteristisch sind die aus Polyesterharz bestehenden weißen menschlichen Skulpturen in Kombination mit Leuchtstoffröhren. Diese Arbeiten stehen auch im Fokus dieser Ausstellung. Weiterlesen

Der betörende Schein der Light Box

Eine Arbeit von Annika Hippler. Foto: Thomas Langreder

 

Der Leuchtkasten ist aus der Kunst nicht mehr wegzudenken: Seit den 80er Jahren ist er fester Bestandteil der Gegenwartskunst. Die Ausstellung „Light Box“ bietet erstmals einen Überblick über das fa­cet­ten­reiche künstlerische Medium des Leuchtkastens. 18 Positionen national und international renommierter Künstlerinnen und Künstler werden gezeigt, die mit diesem Medium arbeiten, sind noch bis zum 17. März im Kunstmeseum Celle und in der Stadtkirche St. Marien zu sehen.

Weiterlesen