Archiv für Lichtstadt Lüdenscheid

Statement mit der Aufforderung zum Glück

Aufforderung zum Glück – allerdings ohne Keks: Das letzte Bild des Lüdenscheider LichtKunstKalenders zur Advents- und Weihnachtszeit erinnert daran, dass jeder Mensch das Recht auf ein gutes Leben hat. Es zeigt in voller Länge die 30 Kapitel der UNO-Menschenrechtscharta, auch bekannt als die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Ein starkes politisches Statement beschließt also die Lichtkunstaktion des Kollektivs um Tom Groll auf der Südfassade der Lüdenscheider Erlöserkirche.

Am 25. und 26. Dezember sind alle Videos nochmals komplett zu sehen. Sie addieren sich zu einem über 40-minütigen Lichtkunstwerk mit höchst unterschiedlichen Sequenzen.

Weiterlesen

Fantastische Szenen und hypnotische Sounds

Fotos/Collage: Wolfgang Teipel

„Sie werden ein unerwartetes Geschenk erhalten“ – so lautete der erste Glückskeks-Spruch von insgesamt 24, die noch bis zum zweiten Weihnachtstag auf der Fassade der Lüdenscheider Erlöserkirche auftauchen. Das Künstler-Kollektiv um den Lüdenscheider Tom Groll hat damit nicht zu viel versprochen.

Immer wieder der Glückskeks. Um ihn und die oftmals banalen Weisheiten, die sich auf kleinen Zetteln und Gebäck verbergen, dreht sich bei der zweiten Auflage des Lüdenscheider LichtKunstKalenders alles. Dazu: Kinderzeichnungen vom Sohn des polnischen Lichtkünstlers Robert Sochacki, Tauben, die Reste eines zertretenen Glückskekses picken, ein majestätisch über die Südfassade der Erlöserkirche ziehendes Schiff oder der wilde Ritt einer altertümlichen Schreibmaschine über das Kirchenschiff und mehr. Dazu kommen die hypnotischen Sounds, kreiert von Sam Katham.

Weiterlesen

Glückskeks-Versprechen auf der Erlöserkirche

Glückskeks

Ein Glückskeks-Versprechen auf der Erlöserkirche. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. „Sie werden ein unerwartetes Geschenk erhalten“ – solche und ähnliche Botschaften verbergen sich gern in Glückskeksen. In Lüdenscheid prangte die Glücksverkündigung in riesigen Lettern auf der Fassade der Erlöserkirche. Ein Versprechen gleich zum Beginn des 2.Lüdenscheider Licht Kunstkalenders. Neun Künstler haben im Kollektiv mit dem Begriff Glückskeks gespielt und zaubern so ein Lächeln, ein Staunen auf die Gesichter der Passanten.

Weiterlesen

Laurenz Theinert spendet 24-mal eine Minute audiovisuelle Freude

Screenshot: Theinert/One minute of audiovisual joy

Lüdenscheid. Wie kann man künstlerischen Austausch in Zeiten der Kontakteinschränkung aufrecht erhalten? Wie kann man etwas Freude mit Kunst stiften im Lockdown? Der Lichtkünstler und Fotograf Laurenz Theinert hat im vergangenen Jahr ein Experiment gestartet. Das Ergebnis heißt „One minute of audiovisuell joy“ und ist ab 1. Dezember im Museum und auf der Fassade zu sehen.

Weiterlesen

Licht-Kunst-Kalender bringt den Glückskeks nach Lüdenscheid

Foto: Tom Groll

Seit 2002 wird in Lüdenscheid das international bekannte Lichtkunstprojekt „Lichtrouten“ realisiert. Es ist bis heute einer der Ankerpunkte des Konzeptes „Lüdenscheid – Stadt des Lichts“. Mit dem Thema Licht – und den „LichtRouten“ insbesondere – konnte weitreichende Aufmerksamkeit für die Stadt Lüdenscheid, den märkischen Kreis und für das Sauerland erzielt werden.

Lichtroutenfreie Zeit wird überbrückt

Nicht zuletzt durch die aktuellen Umstände begründet, verkürzt das Lüdenscheider Stadtmarketing die „lichtroutenfreie“ Zeit mit einer besonderen Freiluftaktion in der Vorweihnachtszeit. Die Erlöserkirche im Stadtzentrum von Lüdenscheid wird nun zum zweiten Mal zum künstlerischen „LichtKunstKalender“. Weiterlesen

WorldWideWunderkammer zeigt „Yonder“

© Emilia Forstreuter

Neue Aspekte in der WorldWideWunderkammer: Ab Mittwoch, 17. November, ist mit Einbruch der Dunkelheit ein neuer Film auf der Glasfassade des Museums am Sauerfeld zu sehen. Er stammt von Emilia Forstreuter und trägt den Titel „Yonder“. Yonder nimmt den Betrachter mit auf eine Reise durch eine Welt mit ihren eigenen Formen und Organismen. So reist man durch Erde, Wasser und Luft und wird damit zu einem Betrachter eines Naturkreislaufes. Er zeigt nicht die zerstörerische Seite künftiger Entwicklung, obwohl er durchaus die Themen Klimaveränderung und digitaler Wandel aufgreift.

Weiterlesen

Projekt „Voll verstrahlt“ knüpft Kontakte zu Ingo Wendt

Joesf Schmitz (rechts) und Ingo Wendt vor dem Seifenblasenprojektor im Museum. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Die 18 Jugendlichen vom Projekt „Voll verstrahlt“ und die Projektleiter Ulrike Tütemann und Tom Groll haben noch viel vor. Sie werden sich bis zum Ende des Schuljahrs 21/22 noch mit zahlreichen Themen künstlerisch auseinandersetzen. Am Freitag haben die jungen Frauen und Männer, alle Schülerinnen und Schüler der städtischen Adolf-Reichwein-Gesamtschule (ARG) im Museum ein erstes Ergebnis ihrer Arbeit gezeigt. Es handelt sich um Videoclips, die auf drastische Weise die Folgen der Erderwärmung vor Augen führen. Kombiniert sind die kurzen Filme mit dem Trailer zur Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ im Oberhausener Gasometer. Sie sind seit Freitag auch auf einer Videowall im 1. OG des Stern-Centers zu sehen.

Weiterlesen

Sie strahlt wieder: Glanzlicht auf Burg Altena

Beim Probeleuchten setzten die Profis des Künstlerkollektivs um den Lüdenscheider Lichtkünstler Tom Groll den Pulverturm im Burginnenhof per Architekturprojektion in Szene. Foto: Stephan Sensen/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) . Die Burg Altena wird auch 2021 wieder eindrucksvoll beleuchtet. Lichtkünstler tauchen die Höhenburg vom 26. November 2021 bis 2. Januar 2022 in ein wechselndes Spiel von Farben und spektakulären Motiven.

In der dunklen Jahreszeit wird Burg Altena wieder ins Licht gerückt: Sie strahlt als Glanzlicht über den Dächern des Lennetals. Nach dem Erfolg der Beleuchtungsaktion in den vergangenen zwei Jahren, hat sich der Märkische Kreis für eine weitere Auflage des Glanzlichts entschieden.

Weiterlesen

Lüdenscheider Netzwerker laden zum Abschied von “Reset the Forest” ein

Im März 2020 präsentierte Ingo Wendt seinen Seifenblasenprojektor bei der Collumina in Köln. Am 29. Oktober ist er im 1. OG des Lüdenscheider Museums zu sehen. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Das wird ein Abend der Netzwerker. Am Freitag, 29. Oktober, geht die Ausstellung „Reset the Forest“ in die letzte Runde. Gleichzeitig stellt das Projekt „Voll verstrahlt“ erste Ergebnisse vor. Zudem präsentiert der Lichtkünstler Ingo Wendt seinen „Seifenblasenprojektor“. Letztmalig ist außerdem die 360-Grad-Projektion von Robert Sochacki in der Wunderkammer zu sehen. Danach wird die Wunderkammer wegen Sanierungsarbeiten vorerst geschlossen. Mit an Bord: Vertreterinnen und Vertreter des Lüdenscheider LichtRoutenKollektivs und der Kunstfreunde Lüdenscheid (KfL). Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Weiterlesen

„Voll verstrahlt“: Jugendliche arbeiten mit Licht

Wie spannend die Arbeit mit Licht sein kann, zeigt das Künstlerkollektiv RaumZeitPiraten. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Die Städtische Adolf-Reichwein-Gesamtschule (ARG) und die Städtischen Museen starten im September ein neues gemeinsames Projekt. Es heißt „Voll verstrahlt“. 15 Jugendliche werden sich ein Jahr lang künstlerisch mit dem Thema Licht beschäftigen. Finanziert wird das Projekt mit Mitteln aus dem Programm „Kultur macht stark“. Auf Antrag der Kunstfreunde Lüdenscheid (KFL) fließen 20.000 Euro Fördergelder nach Lüdenscheid. Weiterlesen