Bis 1. November noch Herbstleuchten im Hammer Maxipark

Auch der Glaselefant, das Wahrzeichen des Maxi-Parks, wird wieder illuminiert. Foto: Wolfgang Teipel

Für viele ist es eine liebgewordene Gewohnheit: Der Abendspaziergang beim Herbstleuchten im Maxipark. Wenn es im Herbst früher dunkel wird, verwandelt sich der Park in eine Welt voller zauberhafter Stimmungen. Der Glaselefant, über die Stadtgrenzen hinaus beliebtes Wahrzeichen der Region, wird durch eine Light-Form-Projektion besonders in Szene gesetzt und auch das Hydroschild am See begeistert die Besucher. Weiterlesen

Light Festival Essen: REMONDIS Light Award Gewinner präsentieren ihre Lichtkunst

„Lumen“ von Julien Menzel. Foto: visitessen.de

Lichter erzählen Geschichten: Das Essen Light Festival lädt noch bis zum 11. Oktober ein, die Innenstadt der Ruhrmetropole in einem neuen Licht zu erleben. Lichtkunst, Musik und spannende Videomappings verwandeln die Innenstadt beim 5. Essen Light Festival täglich bis 22 Uhr in einen bezaubernden Ort, den Sie in einem vollkommen neuen „Licht“ sehen werden.

Zu sehen sind auch die Installationen der Gewinner des internationalen Wettbewerbs um den REMONDIS Light Award. Lichtkünstler aus Griechenland und Frankreich haben sich unter den Top 5 am Ende durchgesetzt und präsentieren ihre Kunst in der Essener Innenstadt. Weiterlesen

Ein Museum, das tief unter der Erde strahlt

Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Weithin leuchtend – tief unter der Erde strahlend: das ist das Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna. Im Rahmen des Art-Camps „Unter Strom – Zeitgenössische Kunst jenseits der klassischen Malerei laden das Jugendkulturbüro Lüdenscheid und die VHS Lüdenscheid am 25. September (16-21 Uhr) junge Leute ab 16 Jahren zu einer Exkursion in dieses einmalige Museum ein. Interessenten können sich unter Telefon 02351/673163 im Jugendkulturbüro bei Julia Wilksen anmelden. Anmeldeschluss ist 16. September. Weiterlesen

“Unter Strom” – ein Experimentierfeld für junge Kreative

So kann es im Lichtlabor der RaumZeitPiraten aussehen. Foto: raumzeitpiraten.com

Lüdenscheid. Eine spannende Sache in Lüdenscheid, der Stadt des Lichts: Im Oktober bietet das Jugendkulturbüro in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Lüdenscheid aktuelle, digitale Kunst und Lichtkunst zum Mitmachen an. Das Projekt trägt den Namen „Unter Strom – Zeitgenössische Kunst jenseits der klassischen Malerei“. Junge Leute ab 16 können in Kreativ-Workshop experimentieren und ihre Ideen ausprobieren. Die Workshopleiter stammen aus der jungen NRW-Kunstszene.

„Das ist unser Herzensprojekt“, sagen Julia Wilksen vom Jugendkulturbüro und Anita Martin von der VHS Lüdenscheid. Die beiden Frauen haben jede Menge in die Vorbereitung des dreitägigen Art-Camps gesteckt, das vom 22. bis 24. Oktober am derzeitigen VHS-Standort (ehemalige Albert-Schweitzer-Schule an der Kaiserallee) stattfinden wird. Zum Art-Camp gehören auch zwei Exkursionen. Am 25. September (16 bis 21 Uhr) besuchen Interessenten der Internationale Zentrum für Lichtkunst in Unna. Die zweite Tour führt am 10. Oktober (18 bis 23 Uhr) zum Essen Light Festival.

Für Julia Wilksen (links) und Anita Martin ist „Unter Strom“ ein Herzensprojekt. Foto: Wolfgang Teipel

Ein Abschluss-Event mit DJ setzt am 24. Oktober den Schlusspunkt unter das dreitägige Art-Camp. „Die Workshops sind nicht unbedingt darauf angelegt, dass an diesem Abend etwas präsentiert werden kann. Wir glauben aber schon, dass sich interessante Dinge entwickeln werden“, sagen Julia Wilksen und Anita Martin. Weiterlesen

Collumina II: Öffentlicher Raum in neuem Licht

 

Ein Gedanke im Raum – eine Installation von Detlef Hartung und Georg Trenz. Screenshot/©hartung-trenz.de

Das Licht Kunst Projekt COLLUMINA macht Köln dieses Jahr erneut zum Schauplatz faszinierender Lichtinstallationen aus aller Welt. Vom 11. bis zum 14. März 2020 werden die Lichtkunstwerke auf öffentlichen Plätzen und in kulturellen Institutionen gezeigt.

Zu den renommierten Künstler*innen zählen in diesem Jahr Caitlind Brown / Wayne Garrett [CA], Martin Creed [GB], Daniel Hausig [DE], Ingo Wendt [DE], Hartung | Trenz [DE] und Hans Kotter [DE], Adriana Kuiper / Ryan Suter [CA]. Weiterlesen

Ausstellung „und . . . Licht“ in Radevormwald

Lichtzeit – ein Werk des Duos Molitor & Kuzmin. Foto: ekir.de/Andrea Dingeldein

 

Licht als zentraler biblischer Begriff beschreibt, beleuchtet und wirft Fragen auf. 245 Mal wird das Wort „Licht“ in der Bibel verwendet. „Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht“, heißt es beispielsweise im ersten Buch Mose. Der Prophet Jesaja schreibt: „Mache dich auf, werde Licht! Denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir.“ (60,1) Und in Psalm 36 heißt es: „Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.“ (Ps 36,10)

Um den Dialog zwischen Theologie und Lichtkunst zu vertiefen, präsentiert die Evangelische Kirche im Rheinland im Jahr 2019 die Wanderausstellung „und … Licht“. International renommierte Künstlerinnen und Künstler haben Werke geschaffen, die sich mit dem Thema Licht befassen. Neun Kunstwerke beleuchten und hinterfragen christliche Botschaften.

Vom 29. Februar bis 5. April wird die Wanderausstellung in der reformierten Kirche am Markt in Rdevormwald zu sehen sein. Initiator ist die Kunstinitiative um Bernd Freudenberg.

Weiterlesen

Minimalismus mit anarchischem Humor

Adam Baker-Mill. Foto: Kunstmuseum Ahlen

Das Kunstmuseum Ahlen zeigt mit seiner Retrospektive die erste große Einzelausstellung des englischen Künstlers Adam Barker-Mill in Deutschland.

Die Ausstellung bietet einen Blick in das Schaffen eines Künstlers, der sich seit den 1960er Jahren der Lichtkunst widmet. Die Auswahl von über 40 Lichtobjekten und großen Installationen umfasst Arbeiten der letzten 30 Jahre. Die Ausstellung ist noch bis 16. Februar zu sehen. Weiterlesen

Soester Winterleuchten – die Stadt in anderem Licht entdecken

 

Leuchtkugeln vor St. Patrokli und St. Petri. Foto: presse-service.de

 

Vom 15. bis 23. Februar 2019 feiert eine neue Veranstaltung in Soest Premiere. Unter dem Titel „Winterleuchten“ präsentiert sich Soest einmal mehr von einer ganz besonders sehenswerten Seite. Wie könnte man schöner dem Winter den Kehraus bereiten und der Vorfreude auf den nahenden Frühling Ausdruck verleihen? Schließlich ist die noch „dunkle Jahreszeit“ die Zeit der Lichter und Kerzen und langen Nächte. Und damit der perfekte Partner für Illuminationen aller Art. Egal ob gemütlich, spannend, originell oder spektakulär ? Licht kann aus dem Bekannten und Gewohnten etwas Außergewöhnliches machen, vor allem an besonderen Orten und an diesen mangelt es in der historischen Soester Altstadt nun wirklich nicht.Vom 15. bis 23. Februar 2019 feiert eine neue Veranstaltung in Soest Premiere. Unter dem Titel „Winterleuchten“ präsentiert sich Soest einmal mehr von einer ganz besonders sehenswerten Seite. Weiterlesen

Unna zeigt ab 14. März Ausstellung „Neon delight“

Brigitte Kowanz: Infinity and Beyond, Neon, Spiegel: 80 cm x 190 cm x 19 cm Foto: Tobias Pilz

Das Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna präsentiert vom 14. März bis 16. August NEON DELIGHT. Die Ausstellung zeigt, wie Künstler von den 1960er Jahren bis heute Neon in ihren Arbeiten verwenden und wie das Material seinerseits die Kunst beeinflusst.

Dank der einzigartigen Räumlichkeiten des Museums entfalten die Lichtinstallationen eine neuartige, außergewöhnliche Wirkung.

Teilnehmende Künstler sind:
Tracey Emin (GB) ++ Jeppe Hein (DK) ++ Brigitte Kowanz (AT) ++ Mario Merz (IT) ++ François Morellet (FR) ++ Jan van Munster (NL) ++ Maurizio Nannucci (IT) ++ Bruce Nauman (US) ++ Bruno Peinado (FR) ++ Anselm Reyle (DE) ++ Keith Sonnier (US) ++ Olivia Steele (US) ++ Giny Vos (NL)

ZENTRUM FÜR INTERNATIONALE LICHTKUNST UNNA
Lindenplatz 1 | 59423 Unna | +49 2303 103751 | http://www.lichtkunst-unna.de

Schwarzlicht-Experimente und mehr beim Lichterzirkus

Foto: Klaus Hausmann/pixabay.com

Lüdenscheid. Eine atemberaubende Feuershow, einzigartige Kunst- und Lichtexperimente, Mitmachaktionen und leckeres Stockbrot – das und noch viel mehr erwartet Familien beim Lichterzirkus am 7. Februar zwischen 16 und 20 Uhr auf dem Rathausplatz. Weiterlesen